Montag, 26. September 2016

[Buchrezension] Damaris Kofmehl - Bad Cop

Bad Cop – Ein Polizist auf der Flucht-Taschenbuch-

Inhalt:
Robert ist ein Bad Cop und korrupt bis ins Mark. Er arbeitet als junger Polizist in New Orleans und missbraucht seine Dienstm
arke für seine eigenen Zwecke. Als eines seiner Opfer ihn ans Messer liefert und ihm dreißig Jahre Gefängnis bevorstehen, kriegt Robert Panik. Er flieht, entschlossen, bis zum Ende seines Lebens unterzutauchen. In den Wäldern Kanadas lernt er zu jagen und zu töten, um zu überleben. 22 Jahre lebt er im Exil, mal als Schläger, mal als Dopingdealer, aber meistens als einsamer Wolf im Wald. Er wird zu einem Experten der Wildnis, einem modernen Robinson Crusoe und entfremdet sich immer mehr von der zivilisierten Welt. Bis Gott eingreift und ihm eine klare Anweisung gibt: sich den Behörden zu stellen. Top-Autorin Damaris Kofmehl erzählt wieder eine packende Biografie mit viel Action und Tiefgang.

Meine Meinung:
Wow... Ich bin einfach nur beigeistert von diesem Buch und der Geschichte, die dahinter steht. Die Autorin versteht es, eine wahre Begebenheit so niederzuschreiben, dass man vor dem Buch sitzt und teilweise nicht mehr weiß, was man denken soll. Es ist alles so real, als wäre man ein Teil dieser Geschichte.

Ich will nichts über Robert sagen, denn das steht alles im Buch, aber eins ist klar, ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut vor diesem Mann, denn es ist der Wahnsinn, was er in seinem Leben mitgemacht hat.

Der Klappentext sagt ja schon, dass er 22 Jahre im Exil gelegt hat. Man kann sich das alles gar nicht vorstellen und umso krasser wird es, wenn man sich mit ihm von einer Situation zur nächsten hangelt. Es sind viele krasse Erlebnisse dabei, darunter auch viele, die einen vermuten lassen, dass die Geschichte bald vorbei ist und es nicht weiter geht.

Die Autorin hat eine Erzählweise, die hierfür einfach perfekt ist. Man möchte das Buch nicht aus der Hand legen, da man mit der Geschichte verschmilzt und unbedingt wissen will, wie es weiter geht.

Ich bin glücklich darüber, dass ich dieses Buch und vor allem die Story dahinter kennen lernen durfte.

Mehr möchte ich hierzu nicht sagen, denn es soll jeder diesen wunderbaren Mann selber kennen lernen.

Fazit:
Unbedingt lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen