Freitag, 22. Juli 2016

[Buchrezension] Julie Klassen - Die Ehre der Sophie Dupont

Die Ehre der Sophie Dupont-Taschenbuch-

Inhalt:
Captain Stephen Overtree reist an die Küste von Devon, um seinen Bruder Wesley zu finden. Doch er stellt entsetzt fest, dass sich Wesley abgesetzt hat und Sophie, die Tochter seines Gastgebers, in einer unmöglichen Situation zurückgelassen hat. Stephen fühlt sich verpflichtet zu handeln und macht Sophie einen Heiratsantrag, um ihre Ehre zu retten. Sophie ist hin und her gerissen zwischen ihrer großen Liebe und diesem finsteren Mann, den sie kaum kennt. Soll sie auf Wesley warten? Oder Stephens Antrag annehmen und hoffen, dass sie dies nicht bereut? Der neue Roman der Erfolgsautorin Julie Klassen - eine fesselnde Geschichte über Ehre und Vergebung.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch habe ich mich anfangs ein wenig schwer getan, mich in die Geschichte einzufinden und mit den Personen warm zu werden, doch von Abschnitt zu Abschnitt wurde es dann doch besser und ich habe mich zum Schluss wirklich wahnsinnig wohl gefühlt. Hätte ich so nicht erwartet.

Der Schreibstil von Julie Klassen ist wie auch schon beim letzten Buch, welches ich lesen durfte einfach nur genial. Sie kann einen überzeugen, zeichnet die Charaktere so toll und so einzigartig, dass man sie sich super vorstellen kann und so, dass auch jede Person ihre Eigenheiten hat. Einfach nur klasse (wie auch schon ihr Name sagt).

Ich fand den kompletten Handlungsaufbau echt gut gelungen. Man konnte sich richtig gut in den Aufbau einfühlen. Es war wirklich eine Achterbahn der Gefühle, man wusste nie, was als nächstes passiert, da sich alles immer wieder in eine andere Richtung als erwartet, entwickelt hat.

Man kann wirklich hoffen, dass wir noch sehr viel von dieser wirklich tollen Autorin hören werden, denn sie verdient es wirklich bekannter zu werden.

Fazit:
Auf jeden Fall lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen