Dienstag, 29. März 2016

[Buchrezension] Lotte Minck - Cool im Pool

Cool im Pool-Taschenbuch-

Inhalt:
Loretta Luchs in ihrem neuen Fall: Eine geplatzte Hochzeit, ein schwuler Brautvater und mittendrin ein Toter im Pool. Die Revier-Kriminalistin wider Willen muss mit vollem Einsatz ran! Tiefschwarzer Humor trifft auf Ruhrpott-Chaos – eine Mischung, die ins Zwerchfell geht.

Meine Meinung:
Eins hasse ich an Reihen, mir fällt es von Band zu Band immer schwerer, eine Rezension zu schreiben. Ich kann mich ja schlecht immer und immer wieder wiederholen, oder???

Ok... Ein bisschen was kann ich ja sagen, Lotte Minck ist mittlerweile für mich zur Pflichlektüre geworden, da ich einfach wissen will, welche neuen Abenteuer Loretta und ihre Freunde erleben.

Der Schreibstil ist und bleibt genial. Die Seiten fliegen nur so dahin und man kommt viel zu schnell ans Ende. Viel schneller, als einem lieb ist.

Jedes Mal haben wir es mit einer neuen Art von Tag zu tun, es wird nie langweilig. Auch wenn man denkt, dass man den Mörder hat, kann man sich nie sicher sein, dass die Vermutung auch wirklich richtig ist, denn Lotte ist immer wieder für Überraschungen gut.

Lasst euch also entführen in die Welt der Loretta, ihr werdet nicht enttäuscht werden.

Fazit:
Unbedingt lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen