Freitag, 8. Januar 2016

[Buchrezension] Ylvi Walker - Nichts bleibt vergessen

Nichts bleibt vergessen-ebook-

Inhalt:
Nach dem Ende einer desaströsen Beziehung verlässt Christine Deutschland und beschließt, einen Neustart im Mount Bigelow Preserve zu wagen. Der abwechslungsreiche Job als Landärztin bereitet ihr Freude, aber der verflixt gut aussehende Ran
ger Sean strapaziert ihre Nerven. Mit seiner griesgrämigen Art bringt er sie zur Weißglut, dennoch zieht er sie trotz seiner undurchsichtigen Vergangenheit magisch an. Christine setzt alles daran, ihn für sich zu gewinnen. Als Sean seinen tiefen Gefühlen für Christine nachgibt, holt ihn plötzlich seine dunkle Vergangenheit ein. Aus dem idyllischen Leben am Mount Bigelow wird ein Wettlauf gegen den Tod. Wird ihre Liebe diese Zerreißprobe überstehen?

Meine Meinung:
Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich sofort, dass mir dieses Buch gefällt. Und meine erste Einschätzung hat mich überhaupt nicht getäuscht.

Die Personen sind sehr gut dargestellt. Mit Christine konnte ich mich von Anfang an identifizieren. Sie ist eine wahnsinnig liebe Person, die niemanden verletzten kann. Nicht umsonst hat sie den Beruf Ärztin gewählt. Das erklärt denke ich schon alles.

Sean… Hmm… Bei ihm bin ich mir nicht so sicher. Er ist ein Felsbrocken der gesprengt werden muss. Hier musste ich schon ein paar Seiten lesen, bis er einigermaßen sympathisch wurde.
Eugene und Ursula sind an Freundlichkeit gar nicht zu übertreffen. Sie sind so liebevoll, dass man sie einfach gern haben muss.

Der Schreibstil ist sehr gut gelungen, man kann sehr gut in das Buch eintauchen und vor allem kann man sich alles sehr gut vorstellen. Die abgelegenen Hütten, der Wald, ja sogar die Bären, die sich dort tummeln.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Kombination aus Romance und Thrill. Das ist total meine Baustelle und da fühle ich mich wohl. Die Spannung wurde konstant hoch gehalten. Ich wollte einfach immer weiter lesen und konnte das Buch nur schweren Herzens zur Seite legen. Das macht definitiv ein gutes Buch aus.

Ich kann mir gut vorstellen noch weitere Bücher dieser Autorin zu lesen.

Fazit: Sehr zu empfehlen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen