Samstag, 2. Januar 2016

[Buchrezension] Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
-ebook-

Inhalt:
Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein Einziger überleben! Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben. Sind seine Gefühle ihr gegenüber vielleicht doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen? Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf – und vor allem nicht, was sie selbst empfindet….

Meine Meinung:
Ja... Hier habe ich wirklich lange gebraucht, bis ich mich an dieses Buch heran getraut habe, doch ich habe es geschafft :)

Nachdem mir die Filme schon so gut gefallen haben, musste ich dieses Buch nun endlich zwischen meinen Fingern haben. Gesagt, getan.

Nachdem man die Handlung grob bereits durch die Filme kennt, war es für mich natürlich wahnsinnig einfach, der Story zu folgen. Ich habe mich wahnsinnig gefreut wieder in diese Welt eintauchen zu dürfen. Auch wenn der Hintergrund der Handlung eigentlich total traurig ist.

Es war toll, den Gedankengängen von Katniss folgen zu können, da diese im Film ja nicht berücksichtigt werden (können). Auf der anderen Seite habe ich Sachen im Buch vermisst, die im Film gemacht werden mussten um eine klare Handlung darstellen zu können.

Ich bin begeistert und freue mich schon auf die nächsten Bände.

Fazit:
Toll...!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen