Donnerstag, 26. November 2015

[Buchrezension] Sina Müller - Lena in Love - Tanz mit mir

Lena in love - Tanz mit mir-ebook-

Inhalt:
Der Auftakt der neuen Young-Adult-Reihe "Ein bisschen verliebt sein, geht nicht" Tanzen – Leben – Lieben: Lena ist bei
allem mit Leidenschaft dabei. Ein letztes Schuljahr trennt sie noch von ihrem großen Traum, an der Motion Dance Academy eine Tanzausbildung zu beginnen. Ein Jahr, in dem die Sechzehnjährige nach ihrer verkorksten Beziehung mit Ben die großen Liebe finden möchte. Sunnyboy Luca hat dabei Traummannqualitäten: charmant, zuvorkommend und zärtlich. Es könnte so einfach sein, wenn da nicht noch Lucas Zwillingsbruder Noah wäre, der Lenas Gefühle gehörig durcheinander bringt. »Lena in love – Tanz mit mir« ist der Auftakt der Young-Adult-Reihe um die angehende Tänzerin Lena und ihrer Suche nach den großen Gefühlen.

Meine Meinung:
Ein toller Auftakt einer Reihe, das kann man hier definitiv sagen.

Ich habe mich sofort mit Lena angefreundet. Sie ist ein normales, bodenständiges Mädchen, welches sich nicht überschätzt, trotzdem aber weiß, wie sie auf andere wirkt. Somit kann man sagen, sie hat ein gesundes Selbstvertrauen, nicht zu viel, nicht zu wenig.

Noah und Lucas, Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einer der Sunnyboy, der andere das Sportass. Das sind die beiden Eigenschaften, die beide am ehesten klassifizieren, ich denke das trifft es recht gut.

Den Schreibstil von Sina Müller durfte ich schon in zwei andern Büchern kennen lernen, somit wusste ich auch, auf was ich mich einlasse. Das war auch der Grund, dass ich mich so gefreut habe, weil sie ein neues Buch veröffentlicht hat.

Man kann in die Seiten eintauchen, kann mit den Protagonisten mitfiebern und sich freuen, wenn mal gute Nachrichten verzeichnet werden können. Manchmal habe ich das Gefühl, ich müsste jetzt direkt in das Buch rein und beispielsweise Anne (Lenas Freundin) mal gehörig die Meinung geigen. Sie ist eine Person, mit der ich gar nicht klar komme. Das nur mal so am Rande :)

Alles in allem haben wir hier einen sehr guten Young-Adult-Roman und ich kann mit guten Gewissen sagen, dass ich es weiterempfehlen kann. Der Schluss war jetzt nicht so meins, da ich mit dem Cliffhanger nicht klar komme :) Wie kann es sein, dass man so im Ungewissen leben muss, wie es weiter geht :)

Fazit:
Unbedingt lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen