Freitag, 17. Oktober 2014

[Buchrezension] Ingrid Werner - Karpfhamer Katz


Karpfhamer Katz
-Taschenbuch-

Inhalt:
Karin Schneider, Heilpraktikerin und Hobbyermittlerin, soll auf dem Karpfhamer Volksfest eigentlich einen potenziell fremdgehenden Ehemann im Auge behalten. Dann aber ist sie plötzlich mittendrin in den Ermittlungen um einen mysteriösen Selbstmord. Unerschrocken nimmt sie einen Festwirt, den Fahrer des legendären Rottaler Zehnerzuges und den Besitzer einer Diskothek unter die Lupe. Doch das hat tödliche Folgen ...

Meine Meinung:
Bei diesem Buch hatte ich anfangs meine Bedenken, da ich als Vorgänger einen wirklichen Glücksgriff hatte. Doch auch dieses Buch kann man als solchen bezeichnen.

Da ich sowieso Regionalkrimis liebe und die von emons noch mehr mag, wusste ich gleich, dass auch dieser einer für mich sein wird, da Niederbayern um die Ecke ist und Karpfham auch ein Begriff bei uns sein muss.

Was ich erwartet habe, habe ich bekommen, ein toller Regionalkrimi mit viel Regionalbezug, da über ein wirklich über die Grenzen hinaus bekanntes Volksfest mit im Mittelpunkt steht und natürlich darf auch der Dialekt nicht fehlen. In solch einem Buch fühle ich mich einfach nur wohl.

So komme ich auch schon auf den Schreibstil zu sprechen. Ich habe mich dabei gleich wahnsinnig wohl gefühlt. Weder war der Dialekt zu viel noch zu wenig, es war genau das richtige Maß, so dass es auch für Nichtbayern (was ich NICHT bin) machbar ist... Das könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen :D

Die Protagonisten sind sehr liebevoll dargestellt. Mit ihrer natürlichen Art, konnten sie mein Herz ziemlich schnell gewinnen, denn sie verhalten sich wie die lieben Nachbarn im eigenen Dorf, oder auch schon fast wie man selbst :)

Das Buch hat wieder mal dargestellt, dass es auf dem Land in kleinen Dörfern zwar nicht immer ruhig ist, man allerdings doch zusammen hält. Wenn was ist, sind alle zur Stelle. Jeder kenn jeden und genau das gefällt mir.

Tja... Was soll man zu diesem Buch noch sagen... Ich kann es einfach nur empfehlen, an alle die Regio-Krimis lieben, oder sie kennen lernen wollen.

Fazit:
Lesen!!!


5 von 5 Katzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen