Donnerstag, 9. Januar 2014

[Buchrezension] Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr


Ein ganzes halbes Jahr-Taschenbuch-

Inhalt:
Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird, wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Meine Meinung:

Jojo Moyes versteht es ein Frauenherz zu berühren. Ich bin zwar nah am Wasser gebaut, aber beim Lesen, kommt mir dann doch eher selten eine Träne. Hier ist es allerdings seit langer Zeit mal wieder passiert.
Der Schreibstil ist einfach traumhaft. Es ist alles so authentisch, dass man sich fühlt, als würde man direkt neben den Protagonisten stehen.

Fazit:

Es gibt nicht viele Worte, die dieses Buch beschreiben können, man muss es einfach selber lesen!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen