Freitag, 27. Dezember 2013

[Buchrezension] Elena-Katharina Sohn - Schluss mit Kummer, Liebes

Schluss mit Kummer, Liebes!

-Taschenbuch- 

Inhalt:
Jeder kennt ihn, aber die meisten durchleiden ihn stillschweigend: Liebeskummer. Unkontrollierte Weinkrämpfe, schlaflose Nächte und verzweifelte Anrufe sind doch eigentlich was für Teenager - oder? Keinesfalls, sagt Elena-Katharina Sohn. Liebeskummer tut in jedem Alter richtig weh! Und es wird Zeit, dass wir darüber sprechen. Deshalb hat die Autorin die schönsten, traurigsten und lustigsten Liebeskummer-Geschichten gesammelt und erzählt von Frauen und Männern, die den Herzschmerz überstanden haben.

Meine Meinung:
Ich muss wirklich sagen, dass Elena-Katharina Sohn ein wundervolles Buch gelungen ist. Sie gibt einem mit den Geschichten der vielen Menschen Mut, und zeigt, dass man nicht alleine mit seinen Problemen ist. 
Hiermit muss man auch den Leuten danken, die ihre Geschichte für dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Es ist wirklich nicht selbstverständlich, aber trotzdem können sie mehreren auf einmal damit helfen. 
Der Schreibstil und der Interviewstil gefallen mir sehr gut und man merkt auch, dass hier frei gesprochen wurde und die Leute wirklich Probleme haben. Es ist nicht aufgesetzt oder unnatürlich. 
Ich will eigentlich nicht mehr dazu sagen, denn mir fehlen einfach nur die Worte, da es so ein wundervolles Buch ist (ich wiederhole mich gerne mehrmals). 

Fazit:
Jedem, der Liebeskummer hat, sollte man dieses Buch ans Herz legen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen