Donnerstag, 31. Oktober 2013

[Buchrezension] Michael Fry - POW! - Pauls oberkrasser Wachdienst

POW! - Pauls oberkrasser Wachdienst

-Gebundene Ausgabe-


Inhalt:
Paul ist der allerkleinste Schüler auf der ganzen weiten Welt. Und dank seiner unfassbar winzigen Größe stopft ihn Schul-Honk Roy täglich in den Spind. Schlimmer kann es kaum kommen … – Oh doch: Die Schulpsychologin verdonnert Paul zusammen mit den einzigen garantiert noch unbeliebteren Mitschülern Molly und Karl zum Mobbing-Wachdienst. Ob das was bringt? "POW!" ist der erste Band einer irrsinnig witzigen, cleveren und genial gezeichneten Comic-Text-Reihe vom "Ab durch die Hecke"-Autor Michael Fry.

Meine Meinung:

Michael Fry ist mit diesem Buch wirklich eine tolle Geschichte gelungen. Er beschreibt das Leben eines Außenseiters, der es nicht schafft bei den Mitschülern akzeptiert zu werden. Er ist klein und wird gemoppt. Vor allem von Roy.
Doch dann bekommt er doch Freunde! Allerdings nicht wirklich freiwillig.
Das Verhältnis Comic zu Text ist wirklich perfekt gelungen, so dass auch ein lesefauleres Kind sicherlich seine Freude daran hat. Liegt aber auch daran, dass die verwendeten Begriffe nicht unbedingt von Eltern gehört werden wollen. Aber irgendwie muss man ja die Jugend von heute zum Lesen bewegen. Dies ist aber auch schon der einzige Punkt, den ich zu kritisieren habe. Der Schreibstil ist flüssig und wie schon gesagt in normaler Alltagssprache, ohne dass zu viel verschönigt wird.

Fazit:

Ein tolles Buch, welches Jugendliche und Kinder vielleicht näher ans Lesen heranbringt. Aber auch für Erwachsene eine tolle Abwechslung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen